Neuer Sepsis Multiplex PCR Kit im Vergleich zum SeptiFast

By in ,

In dieser Studie wurden über 30 Blutproben von 2 österreichischen Kliniken verglichen. Die Blutproben wurden mit dem empfohlenen Extraktionprotokoll automatisiert am MagNa Pure Compact aufgereinigt. Dies erfolgte im Zuge der täglichen Routine im jeweiligen Labor zur Sepsidiagnostik mit dem SeptiFast. Anonymisierte Rückhalteproben (Eluate) wurden bei BioProducts mit dem neuem Sepsis Kit (Sepsis 22 Target Panel, Artikelnummer HP72411) getestet. Die Ergebnisse wurden an die jeweiligen Labore übermittelt. In beiden Kliniken wurde eine hohe Übereinstimmung mit dem SeptiFast erzielt. Es konnten sowohl multiresistente Erreger (MRSA) als auch Pilze (Candida) verlässlich nachgewiesen werden. Im Vergleich zum SepiFast sind nur  minimalen hands-on-time erforderlich und die Kosten betragen einen Bruchteil. Die Auswertesoftware ermöglicht auch eine relative Quantifizierung bezogen auf einen eingebauten Quantifizierungsstandard. Die extrem hohe Sensitivität macht diesen Kit zu einem optimalen Tool für die Sepsisdiagnostik. Das Panel besteht aus 22 Gentargets mit Pathogenen und deren Resistenzen. Ein integriertes humanes Kontollgen im Panel überprüft  die DNA Isolierung und DNA Qualität. Dieses humane Kontollgen ist in Kombination mit dem Molzym Extraktionkit meist nicht ersichtlich, da diese Extraktionsmethode die humane genomische DNA während der Extraktion großteils enzymatisch abbaut. Mit diesem automatisierten PCR System können eine Vielzahl innovativer Panel durchgeführt werden wie STI Panel mit Resistenzen, HERPES und respiratorische Panel, Stuhl Panel, Dermatophyten Panel usw.

Auswertebeispiel einer  S. aureus positiven Blutprobe. Die “Sample adequacy” ist eine humane Genkontrolle für ein hochkonserviertes humanes Gen. Der “SPIKE” ist ein interner Quanditifizierungsstandard.